Vielen Dank, dass ich ein weiteres Jahr zuhören und lernen darf!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit mir zusammenzuarbeiten. Die intensivste Form ist sicher DAS Jahr.

Zwölf Monate sprechen wir miteinander. Immer, wenn ein Thema unter den Nägeln brennt. Wie in den ersten Wochen des Jahres, wenn z.B. ein Mitarbeiter nicht motiviert oder die eigene Motivation im Keller ist. Oder wenn eine wichtige Entscheidung beim Kauf oder Verkauf eines Unternehmens zu treffen ist. Wenn eine Finanzierung und das damit verbundene Bankgespräch ansteht. Ein Partner das Unternehmen verlassen will oder muss. Eine neue Dienstleistung entwickelt, ein Nachfolger gesucht wird. Aber auch, wenn persönliche Veränderungen anstehen. Positive und leider auch manchmal negative.

Ich bin da! Innerhalb von 24 Stunden. Telefonisch oder virtuell. Immer persönlich. Dann nehmen wir uns die Zeit, Ruhe und Raum. Schauen ausschließlich auf das Thema, nicht auf die Uhr. Dafür ist es das. DAS Jahr.

Deshalb ist DAS Jahr so intensiv. Für meine Kunden und für mich. Und genau das ist uns an dieser Form der Zusammenarbeit so wichtig. Die Intensität! Das „Da sein“. Aus dem oft ein „Dabei sein“ wird. Bei dem ich immer wieder zuhören, sortieren, mit meinem Wissen und Erfahrungen kanalisieren darf. Und lernen darf.
Denn bei jedem Gespräch lerne ich auch von den Menschen und ihrem Tun. Von ihrem Wissen und von ihren Erfahrungen. Von ihrem Leben. Mit einer begrenzten Anzahl von Kunden arbeite ich so seit Jahren zusammen. Dafür bin ich dankbar. Und dafür, dass meine Kunden diese intensive Form der Zusammenarbeit, zu schätzen wissen. Sie sogar als Privileg empfinden.

So schreibt eine Unternehmerin, die nach einem gemeinsamen Jahr, eine weniger intensive Zusammenarbeit wünschte und sich dann nach wenigen Wochen wieder für DAS Jahr entschied:

„Vielen Dank, dass Sie mich wieder aufgenommen haben. Man kann sich wirklich an so eine intensive Zusammenarbeit gewöhnen. Ich wette, Sie haben außer mir noch mehr Langzeitkunden, die dieses Privileg zu schätzen gelernt haben.“
Carolin Böhnel, Physiotherapie Böhnel, www.physiotherapie-boehnel.de

– Ihr Stefan Hagen 

Pin It on Pinterest

Share This